BLSV-Vizepräsident Bernd Kränzle (links) und BLSVBezirksvorsitzender Otto Marchner würdigten die Verdienste von Richard Horner. Foto: alpenPR

Das Ehrenamt im Mittelpunkt

23.06.2015 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Ehrenamtspreis für Rosenheimer Richard Horner

Um die Ehrenamtlichen zu würdigen, die sich seit Jahrzehnten in ihren Vereinen außerordentlich einbringen, hat sich der BLSV-Bezirk Oberbayern in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: Die 22 Sportler aus den Sportkreisen, darunter Richard Horner vom TSV 1860 Rosenheim, wurden diesmal auf dem Wasser ausgezeichnet – auf dem Raddampfer RMS Herrsching auf dem Ammersee.

„Sie sind die Basis in den Vereinen“, würdigte BLSV-Bezirksvorsitzender Otto Marchner gleich zu Beginn. „Und wir wollen für die Anerkennungskultur des Ehrenamtes auch etwas tun.“ Nach einem Begrüßungsdrink auf dem Oberdeck wurden die langjährigen Ehrenamtlichen anschließend im Hecksalon von Bezirkstagspräsident Josef Mederer, BLSV-Vizepräsident Bernd Kränzle sowie BLSV-Präsidiumsmitglied Kloty Schmöller für ihr Engagement ausgezeichnet. „Die Vereine vermitteln Werte, fragen Leistungen ab, deshalb ist ihre Arbeit so wichtig“, lobte Mederer. Ob im Fußball, in der Leichtathletik oder im Tischtennis – Richard Horner vom TSV 1860 Rosenheim ist ein Sportler durch und durch. In früheren Jahren verzeichnete der Rosenheimer große Erfolge. Nach seiner aktiven Laufbahn hatte er als Bundestrainer im Bob- und Rodelsport enormen Anteil an den Erfolgen der deutschen Athleten, etwa bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck. „Er ist ein Glücksfall für die Rosenheimer Sportvereine“, lobt Walter Mayr, Sportkreisvorsitzender. „Ich hab es in mehreren Sportarten nicht zu einer Kristallkugel gebracht“, sagte Horner, „deshalb freu ich mich über diese Ehrung.“ Sport sei nicht nur sein Beruf, sondern auch sein Hobby. Und er erinnerte an Albert Schweitzer, der einst sagte: Der ärmste Mensch ist der, der im Alter keine Aufgabe hat.

Alle ausgezeichneten Sportler brächten sich mit unglaublichem Engagement in ihren jeweiligen Vereinen ein, so Marchner. Deshalb sei es dem Bezirk Oberbayern auch ein Herzensanliegen, diese Ehrenamtlichen einmal im Jahr ins Rampenlicht zu rücken und ihnen zu danken. Und auch wenn die Geehrten dies sichtlich nicht gewohnt waren, genossen sie den Abend auf dem Ammersee.

Related Posts

Comments are closed.

« »