Corona-Pandemie: Aktuelles zur Entsorgungssituation

03.04.2020 • Aktuelles, Nachrichten

 
 
Ist in Zeiten der Corona-Krise die Müllentsorgung gesichert? Zu dieser infrastrukturellen bedeutsamen Frage geben das Ordnungsamt der Stadt Rosenheim, die Stadtwerke Rosenheim (SWRO) und der Rosenheimer Baubetriebshof nachstehende Hinweise:
 
Für Haushalte in denen infizierte Personen oder begründete Verdachtsfälle von Covid-19 in häuslicher Quarantäne leben, gilt: Neben dem Restmüll sind in derartigen Fällen ausnahmsweise auch Leichtverpackungen, Altpapier und Biomüll über die Restmülltonne zu entsorgen. Sämtliche dieser Abfälle sind in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke zu geben, die durch Verknoten oder Zubinden zu verschließen sind. Spitze oder scharfkantige Gegenstände sind in bruchsichere Einwegbehältnisse zu verpacken. Altglas, Elektro- und Elektronikabfälle sowie Problemmüll wie zum Beispiel Batterien dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden, sondern sind nach Genesung bzw. Aufhebung der Quarantäne wie gewohnt getrennt zu entsorgen.
 
Für alle Privathaushalte, in denen keine infizierten Personen oder begründete Verdachtsfälle von Covid-19 leben, gilt weiterhin uneingeschränkt das Gebot der Abfalltrennung. Für sie ändert sich bei der gewohnten Abfallentsorgung nichts.
 
Die städtische Müllabfuhr holt den Restmüll weiterhin wie gewohnt wöchentlich ab. Dabei registrieren die Müllwerker allerdings ein erhöhtes Interesse an ihrer Arbeit vor Ort. Dennoch bitten sie die Bevölkerung, sie in ihrer Arbeit nicht zu behindern und auf den Mindestabstand zu achten.
 
Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Rosenheim sind trotz Ausgangsbeschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger da. Die Entsorgung ist gewährleistet.
 
Der Wertstoffhof an der Innlände ist wie üblich Montag bis Samstag von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Die Gesundheit der Kunden und Mitarbeiter steht an erster Stelle. Deshalb müssen die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden und die Zahl der Fahrzeuge im Wertstoffhof auf maximal zehn begrenzt werden. Speziell an Samstagen sind Wartezeiten bei der Zufahrt nicht auszuschließen. Außerdem bitten die Stadtwerke die Bürger, für größere Entrümpelungs- und Entsorgungsmaßnahmen den Containerdienst zu nutzen. Er ist auch online buchbar über die Website der Stadtwerke Rosenheim unter container.swro.de.
Die Stadtwerke leeren die Papier-, Grüngut- und Wertstoffcontainer an den Wertstoffinseln im Stadtgebiet weiterhin turnusgemäß und reinigen diese auch weiterhin regelmäßig. Die Bürger werden aber eindringlich gebeten, keinen Sperrmüll oder sonstige Abfälle an den Wertstoffinseln abzulegen. Sauberkeit und Hygiene sollten gerade in dieser Zeit auch an den Wertstoffinseln einen besonderen Stellenwert haben.

Related Posts

Comments are closed.

« »