Buntes Herbstmarkttreiben

08.10.2019 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Marktsonntag hat lange Tradition in Bad Endorf

Zum Marktsonntag, am 13. Oktober, lädt die Marktgemeinde Bad Endorf herzlich ein. Es ist der traditionelle Herbstjahrmarkt ab 10 Uhr, der Bürger und Gäste einen Tag lang einen Treffpunkt für Jung und Alt zum Einkaufen, Verweilen und Ratschen bietet.

Viele der Fieranten vom Kirchplatz bis zum Rathaus mit insgesamt über 50 Ständen bieten ein vielfältiges Warenangebot der Saison- und Landprodukte sowie Handwerkskunst aus der Region für die kommende Jahreszeit an. Das fröhliche, bunte Marktleben erstreckt sich von der Pfarrkirche, Kirchplatz und Pfarrheim über die gerade schön neu gepflasterte Friedhofstraße. Sowie von der Schulstraße bis zu den Gewerbegebieten, wo zahlreiche Geschäfte ab Mittag geöffnet haben und so ein zusätzliches Einkaufsschmankerl bereithalten.

Für das leibliche Wohl sorgen die Brotzeitstände, Fischwaren und kulinarischen Genüsse wie ofenfrischer Baumstriezel sowie vielfällige Variationen hausgemachter Kuchen und Kaffee des Bad Endorfer Frauenbundes im katholischen Pfarrheim. Der Erlös kommt einem gemeinnützigen Zweck zugute. Wer seine Einkaufsfreuden noch mit etwas Gesundheitsprogramm ergänzen möchte, dem seien die Chiemgau Thermen empfohlen, die seit Ende letzten Jahres mit noch mehr Raum, mehr Erlebnis und mehr Entspannung zum Verweilen einladen.

„Aus der Region für die Region“ ist das Motto des Bad Endorfer Bauernmarktes, der jeden Freitag ab 11 Uhr an der Rückseite der VR Bank stattfindet. Nachdem Bad Endorf vor fast einem Jahr Fair-Trade Gemeinde wurde, ist der Einkauf direkt beim Erzeuger auch eine der guten Möglichkeiten des Fairen Einkaufens.
Zum nächsten Konzert im Kultursaal am Park der Chiemgau Thermen lädt die Musikkapelle Bad Endorf am Freitag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr ein. Das ist der krönende Abschluss der diesjährigen Konzertreihe der Musikkapelle im Kultursaal als Doppelkonzert mit der Hirnsberger Musikkapelle Bachecker Blech. Der Eintritt für das Konzert ist frei.

Der Kabarettist und Spaßvogel Markus Langer kommt am Samstag, 12. Oktober, – also am Vorabend zum Marktsonntag nach Bad Endorf in den Kultursaal. Am Samstag, 23. November, tritt die Kabarettistin Luise Kinseher in Marias Kino auf. Karten für beide Veranstaltungen gibt es in der Tourist Info.
Die Hemhofer Laienbühne spielt dieses Jahr das Stück: „Des Jahr werd alles anders“ – eine Komödie in drei Akten von Ulla Kling. Premiere ist am 2. November im Schulhaus Stephanskirchen.

Zur Einstimmung in die Weihnachtszeit ist das Wintervarieté Circus of Fantasy mit Comedy, Gesang, Akrobatik und Artisten bestens geeignet. Am Samstag, 30. November, ab Uhr erwartet die Gäste im Kultursaal neben dem atemberaubenden Showprogramm auch ein Drei-Gänge Menü.
Zu guter Letzt noch ein Blick in die Historie: Die Abhaltung der Jahrmärkte in Mauerkirchen hat eine mehr als 500 Jahre lange Tradition. Mit der Eingemeindung von Mauerkirchen im Jahre 1973 waren die Voraussetzungen erfüllt, dass Bad Endorf (damals noch Endorf – den Bad-Titel trägt es seit über 30 Jahren) zur Marktgemeinde erhoben wurde, also ist Bad Endorf dieses Jahr seit 46 Jahren der Markt Bad Endorf. Aber die geschichtliche Zeit von Bad Endorf begann noch viel früher – 924 wurde Endorf bereits urkundlich erwähnt. So kann das relativ junge Heilbad und Marktgemeinde in fünf Jahren 1100 Jahre feiern.

Related Posts

Comments are closed.

« »