Bekannte Songs, dargestellt als Comic, bietet der Auftritt des Münchner Songwriter Alex Sebastian und des Pfälzer Comiczeichners Dennis Hauck. Foto: re

Bühnenkunst mal anders

16.02.2016 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Performance-Literatur und Comic-Konzert in der Galerie

Performance, Inszenierung und haufenweise witzige und leicht schräge Ideen – die Städtische Galerie Rosenheim, die noch bis Juni die Ausstellung „Andy Warhol – The Original Silkscreens“ zeigt, lässt den Geist Andy Warhols lebendig werden.

Am Samstag, 20. Februar, steht die Literatur im Mittelpunkt, und zwar ganz im Sinne Warhols, als Performance: Los geht es um 18 Uhr mit einem Poetry Slam, inspiriert vom Werk der Pop-Art-Ikone Andy Warhol und beflügelt von der Jazzmusik im Raum 2. An den Start gehen werden so bekannte Poetry Slammer wie die bayerische U 20-Meisterin Eva Niedermeier, Poet Derryl Kiermeier und Carmen Wegge von der Poetry-Girl-Group „Le Poonie. Wer gewinnt, bestimmt am Schluss das Publikum. Sogar die Moderatoren dieses Abends sind witzig, kreativ und schlagfertig: Martin Sieper ist Kurzgeschichtenautor, Poetry Slammer und Wahlrosenheimer und Ko Bylanzky ist das, was man in der Poetry-Szene ein „Urgestein“ nennen könnte, nämlich unter anderem als Veranstalter und MC des größten europäischen Poetry Slams im Münchner „Substanz“.

Nach dem wortlastigen Teil des Abends wird es ab 20 Uhr im wahrsten Sinne ungewöhnlich musikalisch: Wer kennt sie nicht, die großen Hits von Sting und The Police? Und wer kann nicht sogar mindestens einen Song mitsingen? Doch welche Geschichten stecken eigentlich in und hinter Songs wie „King of Pain” oder „Message in a Bottle”?

Der Münchner Songwriter Alex Sebastian und der Pfälzer Comiczeichner Dennis Hauck nahmen sich das Gesamtwerk von Sting vor und setzten die Songtexte in witzige Comicerzählungen um.

Hingucker für Comic-Liebhaber

Das Ergebnis ist eine einzigartige Live-Show mit Comic-Projektionen, die nicht nur eingefleischte Sting-Fans lieben werden, sondern die für jeden Musik- und Comic-Liebhaber ein Hingucker ist. Beginn dieses Teils der unterhaltsamen Veranstaltung ist um 20 Uhr. Der Eintritt für den Poetry Slam beträgt 8 Euro und für „Sting Ullustrated“ 16 Euro. Ein Kombiticket kostet 21 Euro.

Related Posts

Comments are closed.

« »