Buchtipp

25.08.2020 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Bereits 2012 ist dieses Buch von Tanja Langer erschienen. Da auch das Buch „Der Himmel ist ein Taschenspieler“ zu den Lieblingsbüchern gehört, habe ich jetzt doch endlich auch diesen fesselnden autobiographischen Roman über ihre Freundschaft mit Alfred Herrhausen gelesen.
Als sie sich zufällig kennenlernen, ist Helen neunzehn und der Bankier Julius zweiundfünfzig Jahre alt. Die beiden freunden sich trotz des unterschiedlichen Alters und der so verschiedenen Lebenssituationen und Einstellungen an. Der regelmäßige, schriftliche und persönliche Austausch ist für beide sehr wichtig und bedeutet ihnen viel. Nach einem Attentat stirbt Julius und viele Jahre später befragt Helen Journalisten, Zeitzeugen und Stasi-Akten, um sein Leben besser zu verstehen.

Tanja Langer
Der Tag ist hell, ich schreibe dir
408 Seiten
Langen-Müller Verlag
ISBN-10: 3784433057
ISBN-13: 978-3784433059

Weitere Lesetipps gibt es
unter stadtbibliothek.rosenheim.de/.

Related Posts

Comments are closed.

« »