Buchtipp

24.04.2018 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Der Psychotherapeut und Autor Irvin D. Yalom wurde bereits vor vielen Jahren durch seine Romane „Die rote Couch“, „Und Nietzsche weinte“ und viele andere mehr, bekannt. Nun hat er seine höchst interessante Autobiografie geschrieben. Yalom berichtet von seiner Kindheit in schwierigen und armen Verhältnissen, von seiner frühen Eigenständigkeit, vom Studium und von seiner eigenen Familie. Einen großen Teil des Buches nimmt natürlich auch seine Tätigkeit als Professor und seine Arbeit als Therapeut ein. Sehr interessant zu lesen!

Irvin D. Yalom:
Wie man wird, was man ist – Memoiren eines Psychotherapeuten
448 Seiten
btb Verlag
ISBN 9783442756629

Weitere Lesetipps gibt es unter https://stadtbibliothek.rosenheim.de/.

Related Posts

Comments are closed.

« »