Buchtipp

25.09.2018 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Die schwedische Erstausgabe von Henning Mankells Debüt „Der Sprengmeister“, das er mit 25 Jahren geschrieben hat, erschien im Jahr 1973. In Deutsch wurde das Buch eigenartigerweise bisher nie verlegt.
Oskar Johansson arbeitet als Sprengmeister. Im Jahr 1911 wird er beim Bau eines Tunnels durch eine Explosion schwer verletzt und überlebt wie durch ein Wunder. Trotz seiner Behinderung gelingt es ihm, eine Familie zu gründen; er führt ein entbehrungsreiches und bescheidenes Arbeiterleben. Als seine Frau gestorben ist und er in Ruhestand geht, zieht er sich in den Sommermonaten in ein kleines Saunahäuschen auf die Schären zurück. Politisch ist er interessiert; er glaubt an die Revolution und den Sozialismus; er beobachtet die Entwicklung im Land und in Europa und hofft, dass sich die Situation der Arbeiter und der Gesellschaft schnell verbessern wird.

Henning Mankell
Der Sprengmeister
192 Seiten
Zsolnay Verlag
ISBN 978-3-552-05901-6

Weitere Lesetipps gibt es unter https://stadtbibliothek.rosenheim.de/.

Related Posts

Comments are closed.

« »