Briefe an Milena

12.09.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

Lesung am Sonntag, 17. September

Eine literarische Begegnung mit Franz Kafka und Milena Jesenská steht an der Eröffnung der Bad Aiblinger Literaturtage. Am Sonntag, 17. September, liest Schauspieler und Regisseur Michael Stacheder aus den Briefen von Franz Kafka und einer Auswahlvon Texten von Milena Jesenská. 1919 hatte Franz Kafka die Journalistin Milena Jesenská kennengelernt. Milena lebte in Wien in einer „sich allmählich auflösenden Ehe“, Franz Kafka war in Prag zu Hause; Begegnungen waren nur zeitweise möglich. Briefe mussten die Trennung überbrücken – sie wurden zu Dokumenten einer sich entwickelnden Leidenschaft. Beginn ist um 18 Uhr in der Stadtbücherei, Veranstalter ist der Förderverein.

Related Posts

Comments are closed.

« »