Neue und alte Vorstandschaft der Starbulls Rosenheim, von links: Stephan Gottwald, Hans-Peter Schwarzfischer, Marcus Thaller, Peter Dürr und Jost Fischer. Foto: Ziegler

„Breit aufstellen für die Zukunft“

30.08.2016 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Mitgliederversammlung bestätigt neue Starbulls-Vorstandschaft

Bei der kürzlich im OVB-Medienforum Rosenheim turnusgemäß abgehaltenen Mitgliederversammlung der Starbulls Rosenheim wurde die bis dato amtierende Vorstandschaft entlastet und anschließend das neue Vorstandstrio ohne Gegenstimme ins Amt gewählt.

Ab sofort leiten Hans-Peter Schwarzfischer, Stephan Gottwald und Marcus Thaller die Geschicke des Vereins. Zu Beginn der mit rund 120 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern sehr gut besuchten achten turnusgemäß einberufenen Mitgliederversammlung begrüßte der bisherige Zweite Vorstand Peter Dürr alle anwesenden Mitglieder sowie die Vertreter der Presse. Der Jurist berichtete in seinem Resümee über die vergangen 18 Monate vordringlich über die baulichen Veränderungen im und rund um das emilo-Stadion. Dabei ging er unter anderem auf die neu eingebauten Sitzschalen, die umbenannten Blöcke und den neu gestalteten VIP-Raum ein. Die neueste Erweiterung betraf das ab dieser Saison von der Liga geforderte Übertor-Kamera-System, das just am Tag der Hauptversammlung über der Rosenheimer Eisfläche installiert wurde.

Anschließend ging der bisherige Erste Vorstand Jost Fischer auf die sportlichen Belange der abgelaufenen eineinhalb Jahre bei den Starbulls Rosenheim ein. Zu Beginn hob er die hervorragende Arbeit der zahlreichen Trainer und Ehrenamtlichen des Vereins hervor. Nur durch deren Arbeit sei es zum Beispiel möglich, dass alle Nachwuchsteams der Starbulls in der jeweils höchstmöglichen Spielklasse auflaufen könnten. Seine Zusammenfassung über die Leistungen der Profi-Mannschaft fiel ebenfalls rundum positiv aus. „Für die finanziell vorhandenen Mittel hat unser Trainer Franz Steer die letzten beiden Jahre das Maximum herausgeholt“. Fischer erwähnte dabei auch die durch den Rückzug des EV Landshut in die Oberliga verlorengegangenen Zuschauereinnahmen und den Ausstieg des letztjährigen Hauptsponsors „meinestadt.de“, zog aber dennoch ein sehr positives Fazit: „Trotzdem können wir mit dem Bewusstsein in die neue Spielzeit gehen, dass das Budget von Sponsorenseite zu 100 Prozent abgesichert ist!“
Anschließend trat der Dritte Vorstand Marcus Thaller ans Mikrofon um über die finanzielle und wirtschaftliche Situation des Vereins Auskunft zu geben. Ohne hier auf konkrete Zahlen eingehen zu wollen, wurde dabei eines offensichtlich: Trotz der bereits oben genannten negativen Vorzeichen vor der vergangenen Saison konnte vor allem dank steigender Werbe- und Sponsoreneinnahmen zum Geschäftsjahresende sowie zum Saisonende ein positives Vereinsergebnis vermeldet werden.
Nach der Rede von Marcus Thaller stand mit den Neuwahlen der wohl spannendste Punkt der diesjährigen Tagesordnung an. Schon einige Tage vor der Sitzung gaben die Starbulls Rosenheim ja per Pressemitteilung bekannt, dass sich die beiden Vorstände Jost Fischer und Peter Dürr dabei nicht mehr zur Wahl stellen würden. Um Punkt 20.14 Uhr war es dann soweit. Ohne jede Gegenstimme – und mit nur drei Enthaltungen der Kandidaten selbst – wurden Hans-Peter Schwarzfischer Unternehmer), Stephan Gottwald (Polizist) und Marcus Thaller (Unternehmer) in ihre neuen oder ereits bestehenden Ämter gewählt. Der ehemalige Zweite Vorstand und Rechtsanwalt Peter Dürr bleibt den Starbulls Rosenheim im Kreise des erweiterten Vorstands ebenfalls erhalten.
Mit dem neuen Vorstandstrio möchten sich die Starbulls Rosenheim in der Zukunft breiter aufstellen und die Vielzahl der auftretenden Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen. Hans-Peter Schwarzfischer wird sich als Erster Vorstand vor allem um strategische und strukturelle Angelegenheiten sowie die Sponsoren-Akquise und -Betreuung kümmern. Der ehemalige Kapitän der Profimannschaft, Stephan Gottwald, legt als Zweiter Vorstand sein Hauptaugenmerk auf die sportlichen Belange sowie auf die Betreuung, Koordination und Kommunikation der ehrenamtlichen Helfer und der Nachwuchsabteilung der Starbulls Rosenheim. Die Aufgaben des wiedergewählten Dritten Vorstandes Marcus Thaller bewegen sich wie bisher im Bereich der Sponsorenakquise sowie in der Abwicklung und Betreuung der Finanzen.

Related Posts

Comments are closed.

« »