Die neue Brücke über den Grießenbach. Im Hintergrund ist das Flintsbacher Gewerbegebiet „Am Grießenbach“ zu sehen. Foto: J. Weiß

Brannenburg und Flintsbach sind jetzt neu verbunden

16.06.2015 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Brücke über den Grießenbach eingehoben

Das war Präzisionsarbeit: Innerhalb einer halben Stunde hob der Schwerlastkran die 17 Meter lange Brücke in die dafür vorgesehenen Betonwiderlager auf Brannenburger und Flintsbacher Seite. Damit ist ein Jahr nach Vertragsabschluss zwischen den Gemeinden Brannenburg, Flintsbach und der Firma Innzeit GmbH, die sich die Kosten der 140 000 Euro teuren Brücke teilen, jetzt die Verbindung vollendet. Wenn die Straßenführungen fertiggestellt sind, wird für Fußgänger und Rad-fahrer die Wegstrecke zwischen Brannenburg und Flintsbach erheblich abgekürzt. Die Idee zu diesem Brückenbauwerk stammt vom früheren Flintsbacher Bürgermeister und jetzigen Landrat Wolfgang Berthaler. Nach einer interkommunalen Gemeinderatssitzung wurde im Jahr 2014 dem Projekt „grünes Licht“ erteilt. Gerade der neu entstehende Brannenburger Ortsteil Sägmühle der im Laufe der nächsten Jahre rund 800 Neubürger und Gewerbe beherbergen soll, profitiert.

Zusammenwachsen zweier Gemeinden

So steht dem Zusammenwachsen zwischen den Gemeinden Brannenburg und Flintsbach nichts mehr im Weg und die Zeit der letzten 80 Jahre, wo auf Brannenburger Seite ein Betreten nur mit Ausweis möglich war, ist vorbei. J.Weiß

Related Posts

Comments are closed.

« »