Biotonne statt Restmülltonne

18.12.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

Wertstoffhöfe geben kostenlose Behälter aus

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit wächst der Abfallberg. Zwischen 20 und 30 Prozent mehr Müll wird allein in dieser Zeit produziert. Dazu gehören nicht nur Verpackungsmüll und Geschenkpapier, sondern auch Essensreste.

Dieser wertvolle Biomüll sollte allerdings nicht in der Restmülltonne landen, denn aus dem Biomüll kann wertvoller Kompost hergestellt werden.
Um den Bürgerinnen und Bürgern das Sammeln und Transportieren der Bioabfälle zu erleichtern, gibt es bei allen Wertstoffhöfen des Landkreises Rosenheim sowie den Landkreiskompostieranlagen Kunststoffeimer und dazu passende Papiertüten. Plastiktüten sollten nicht verwendet werden. Die Eimer haben ein Fassungsvermögen von zehn Litern und können kostenlos abgeholt werden. Die Ausgabe der Kunststoffeimer ist nicht auf einen Eimer pro Haushalt beschränkt.
In den Kunststoffeimern können Bioabfälle wie zum Beispiel Nuss-, Mandarinen – oder Apfelschalen sowie Knochenreste des Weihnachtsbratens gesammelt werden. Die Sammelbehälter können anschließend kostenlos während der Öffnungszeiten in den Wertstoffhöfen des Landkreises sowie den Landkreiskompostieranlagen abgegeben werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.landkreis-rosenheim.de sowie im Sachgebiet Kreislaufwirtschaft/ Abfallberatung, telefonisch unter 0 80 31/ 3 92 43 13 oder per E-Mail unter abfallberatung@lra-rosenheim.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »