Bekannte Weisen

Bewegung und Lachen bei der AWO

28.02.2017 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Neustart des Stadtverbandes der AWO bei der Stuhlgymnastik

Sogar mit dem Rollator kommen die Teilnehmerinnen. Denn sie wissen, die Stuhlgymnastik des Stadtverbandes der Arbeiterwohlfahrt ist in vielfacher Hinsicht der Gesundheit förderlich.
Neben der Aktivierung von Muskulatur und Kreislauf ist es die Kommunikation die immer wieder in ausgelassenes Gelächter mündet. Was ja nachgewiesenermaßen eine der besten Medizinen ist. Und damit die „verloren gegangenen Kalorien“ nach dem Training umgehend wieder ersetzt werden, endet dieses in einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen. Ein zünftiger „Ratsch“ ist nicht selten der wirkliche Höhepunkt des Nachmittags.

Die neue Leiterin dieser Runde, Fatime Osmani, war in ihrer Heimatstadt Vushtri in Kosova approbierte Ärztin mit Schwerpunkt Geriatrie, also speziell für Senioren tätig.

Die langwierige Zulassungsbestätigung in Bayern wollte sich die 54-Jährige nicht mehr antun. Weil sie aber vorhatte dennoch zum Wohl der Allgemeinheit tätig zu werden, hat sie sich nun dem Stadtverband der Arbeiterwohlfahrt zur Verfügung gestellt. Gleich am ersten Nachmittag waren alle Teilnehmerinnen mit Begeisterung dabei.

Die Stuhlgymnastik für Senioren findet wöchentlich jeweils dienstags von 14 bis 16 Uhr statt. Dabei ist die zweite Stunde für die Kaffee-Runde vorgesehen. Die Teilnahme ist kostenlos. Lediglich für den Kuchen ist ein kleiner Obolus (Selbstkosten) zu entrichten. Während der Schulferien findet kein Training statt. In dieser Zeit haben die Senioren nicht selten „Omapflichten“ wahrzunehmen – und dem will die AWO nicht im Wege stehen. au

Related Posts

Comments are closed.

« »

Website Security Test