Besuchsregeln in RoMed Kliniken

04.08.2020 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern bitte einhalten!

Für Angehörige von Patienten, die ihre Lieben im Krankenhaus besuchen möchten, sind die Zutritts- und Verhaltensregelungen lästig und zeitraubend. Das ist völlig verständlich, doch um das Virus zu stoppen ist eine Mithilfe der Besucher unerlässlich.
Die RoMed Kliniken weisen deshalb erneut auf folgende Punkte hin: Soweit Krankheitssymptome wie zum Beispiel Fieber und Atemwegserkrankungen bestehen, darf die Klinik nicht betreten werden. Ebenso ist ein Zutritt Personen nicht gestattet, die unter Quarantäne stehen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer mit SARSCoV-2 infizierten Person hatten.

Der Zutritt zur Klinik ist nur über den Haupteingang gestattet. Davor erfolgt über einen Fragebogen eine namentliche Registrierung.
Überdies ist zeitgleich maximal ein Besucher pro Patient zulässig. In den Patientenzimmern dürfen sich zeitgleich insgesamt höchstens zwei Besucher aufhalten.
Während des gesamten Aufenthaltes ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern unbedingt einzuhalten, ebenso muss man durchgehend eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Eine Händedesinfektion ist beim Betreten und Verlassen der Klinik vorzunehmen, natürlich ist die Husten-/ Nies-Etikette (Armbeuge) einzuhalten.

In klinischen Risikobereichen, etwa in der Onkologie, können die Regelungen abweichen ebenso in den Fachbereichen Geburtshilfe, Kindermedizin und Palliativmedizin. Die Anweisungen des Klinikpersonals sind unbedingt zu beachten.
Die RoMed Kliniken danken für die Mithilfe und bitten für die Maßnahmen – die immer wieder der aktuellen Situation angepasst werden – um Verständnis.

Related Posts

Comments are closed.

« »