Die wunderschöne Geschichte vom Kleinen Prinzen...

Begegnungsort für Kulturfreunde

06.09.2016 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

29. Bad Aiblinger Literaturtage 2016 vom 18. September bis 22. November

Bad Aibling wird wieder Begegnungsort: Autoren, Bookaholics, Musiker, Poetry-Slammer…bunt und vielfältig präsentiert sich auch dieses Jahr die gemeinsame Veranstaltungsreihe. Zum 29. Mal bieten Bad Aiblinger Institutionen wie Gymnasium, Wirtschaftsschule, Stadtbücherei, Volkshochschule, Seniorenzentrum Novalis zusammen mit dem örtlichen Buchhandel, Kunstverein, Kulturförderverein Mangfalltal in Maxlrain e.V., Förderverein der Stadtbücherei und Verein „Mut & Courage“ zahlreiche Lesungen und Vorträge an, auch Kabarett, Marionettentheater und Musik sind mit im Programm.

„Ich lebe“ – so lautet die erste Veranstaltung am 18. September um 11 Uhr mit Max Mannheimer in der Stadtbücherei. Bekannt geworden ist Mannheimer durch Vorträge und Bücher über seine Erlebnisse in KZ-Lagern, mit denen er Jugendliche und Erwachsene über die Schrecken des Nationalsozialismus aufklärt.

Karl L. Wilhelm erzählt über Dialekte und Sprachinseln in einem Vortrag über die Sprache der Alpen und ihre Wurzeln am 28. September um 19.30 Uhr in der Volkshochschule. Der Literaturkreis der vhs beschäftigt sich an vier Terminen heuer mit Technik in der Literatur. Anmeldung dazu erfolgt über die vhs.

Über die 16 Jahre andauernde Entstehung und Faszination von Thomas Manns „Joseph und seine Brüder“ erzählt Hanskarl Kösch im Novalishaus am 12. Oktober um 19 Uhr.
In der Mensa der Berufsschule berichtet am 18. Oktober um 19 Uhr Heike Maas, Gründerin von Selbsthelfer e.V., in beeindruckenden Bildern und Texten über das Flüchtlingslager Idomeni, wo sie für 11 Tage in der Open Kitchen half.

Am 20. Oktober ist Martin Sieper mit „Analoggeschichten in Stereo“ um 19 Uhr zu Gast in der Stadtbücherei; und in der Volkshochschule erzählt am 23. Oktober um 16 Uhr Martina Fischer, Autorin von „Die Alm – ein Ort für die Seele“ über den Alltag auf dem Berg.

Am 24. Oktober ist um 14.30 Uhr das Klick-Klack-Marionettentheater mit „Dornröschen“ zu Gast in der Stadtbücherei. Vom 24. bis 29. Oktober findet darüberhinaus eine Märchenwoche dort statt mit Bücherausstellung Quiz.
Eine literarische Plauderei erwartet die Besucher am 26. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei, Angelika Wypukol-Klose und Klaus-Joachim Klose erzählen aus unterschiedlichen Blickwinkeln Szenen einer Ehe aus zwei Romanen der Schriftstellerin Jane Gardam.
Am 28. Oktober wird für Kinder ab sechs Jahren „Der kleine Prinz“ vom Figurentheater Künster aus Mayen um 15 Uhr in der Schlosswirtschaft Maxlrain gespielt.

Eine Zeitreise mit viel Musik erwartet die Besucher in der Galerie im Alten Feuerwehrgerätehaus am 29. Oktober um 19 Uhr. Dort stellen „LifveChords“ ihre neue CD „Sentimental Journey“ vor.
Am 4. November erzählt um 20 Uhr Bert Lindauer im Gasthaus Weingast in Kematen Neues und Humorvolles über’s Bier, begleitet von mehreren Volksmusik-Gruppen.

Die „Ladenhüter“ Christian Poitsch, Mike Stratbücker und Max Regensburger spielen jeweils um 20 Uhr am 7. und 8. November ihr neues Kabarett-Programm in der Buchhandlung Librano.
Im Gymnasium Bad Aibling dreht sich eine ganze Woche lang alles um Literatur: Jugendbuchautor Stefan Seitz liest am 8. November um 14 Uhr aus „Unkrautland“, am 9. November kommt am Nachmittag Poetry-Slammer Alexander Burkhard zu Wort und am Abend liest um 20 Uhr Su Turhan aus seinem bayerisch-türkischen Krimi „Anstich“. Über die Auslegung des Wortes „Respekt“ hat die Journalistin Elke Reichart ein Buch geschrieben und diskutiert mit Schülern am 10. November um 14 Uhr darüber, am gleichen Abend präsentieren um 20 Uhr Schüler des Gymnasiums unter dem Motto „Dichter dran“ ihre eigenen Texte.

Am 11. November bringen die „Neurosenheimer“ um 20 Uhr mit ihrem Konzert die Literaturwoche im Gymnasium zum Abschluss.

Das Seniorenzentrum Novalis hat am 13. November um 16 Uhr den Sprecher Hans Jürgen Stockerl eingeladen auf eine musikalisch-literarische Spurensuche zu Mozart, begleitet vom Mostly Mozart Jazztrio.
Am 14. November liest Kinderbuchautorin Annette Roeder in der Stadtbücherei für angemeldete Schulklassen aus ihren Krumpflinge-Büchern.

Die letzte Veranstaltung der Literaturtage findet am 22. November in der Wirtschaftsschule Alpenland statt. Als Lokalmatadorin singt und dichtet Poetry-Slammerin Eva Niedermeier um 20 Uhr eindrucksvolle Texte und spielt dazu mit Gitarre.

Related Posts

Comments are closed.

« »