Beethoven, Schubert und die Romantik

21.04.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Seminar des Bildungswerks Rosenheim

Das frühe 19. Jahrhundert läutete eine Epoche des musikalischen Denkens ein.
Dazu bietet das Rosenheimer Bildungswerk am Samstag 25. April von 10.30 bis 15.30 Uhr ein Seminar unter der Leitung von Dr. phil. Dominik Sedivy an. Am Beispiel von Werken Franz Schuberts und Ludwig van Beethovens soll erläutert werden, worin die besondere Rolle der musikalischen Romantik besteht und weshalb diese beiden Komponisten einen so bleibenden Einfluss auf die Nachwelt ausübten.

Anmeldung ist möglich beim Bildungswerk unter Telefon 0 80 31/21 42-18 oder im Internet unter www.bildungswerk-rosenheim.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »