Eine gute Leistung zeigte das Team Auto Eder Bayern bei den deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren. Foto: Dominic Reichert

Auto Eder mit dem Rad in Hamburg

28.08.2018 • Aktuelles, Sport

Sechster bei den deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren

Kilian Rietzler, Linus Rosner, Leslie Lührs, Felix Engelhart, Bastian Frick, Sven Zurawski und Kilian Steigner vom Team Auto Eder Bayern reisten vor Kurzem nach Otter bei Hamburg, um an den Meisterschaften im Einzelzeitfahren teilzunehmen.

Die deutschen Meisterschaften, welche zudem zur Radbundesliga zählen, wurden im Zuge einer Rahmenveranstaltung der Hamburger EuroEyes Cyclassics, bei dem auch das WorldTeam BORA – hansgrohe teilnahm, ausgetragen. Am Anreisetag besichtigten die Team-Auto-Eder-Bayern-Fahrer den 9,2 Kilometer langen Rundkurs, welcher für die Junioren am nächsten Tag zweimal zu bewältigen war.

Der leicht wellige 18,5 Kilometer lange Kurs war windanfällig und mit zwei anspruchsvollen Kurven versehen. Am Renntag belegte als bester Team-Auto-Eder-Bayern-Fahrer Kilian Rietzler in einer Zeit von 23.38 Minuten den sechsten Platz. Der junge bayerische Fahrer ging aufgrund seines guten Ergebnisses vom Vorjahr als Vorletzter auf die Strecke. Hierbei fehlten ihm 14 Sekunden auf eine Medaille.

Die beiden Team-Auto-Eder-Bayern-Youngstars Linus Rosner und Leslie Lührs rundeten die gute Teamleistung mit den Plätzen neun (23.47 Minuten) und 15 (23.52 Minuten) ab. Etwas Pech hatte der letztjährige Dritte, Felix Engelhardt, der krankheitsbedingt noch geschwächt am Start stand und zudem von einem Traktor auf der Strecke ausgebremst wurde. Sportlicher Leiter Andreas Hartman fasste die Leistungen der jungen bayerischen Fahrer nach dem Rennen zusammen, „Die Jungs haben alle eine gute und ansprechende Leistung gezeigt, und abermals die Führung in der Radbundesliga-Teamwertung verteidigt, jedoch konnten wir den Medaillen Gewinn vom letzten Jahr nicht wiederholen. Jetzt ist der Fokus auf den nächsten großen internationalen Einsatz in Italien gerichtet.“

Related Posts

Comments are closed.

« »