Die exzellente Geigerin Soyoung Yoon ist zu Gast in Bad Aibling.

Auf dem Weg zur internationalen Karriere

05.03.2014 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Violinabend mit Soyoung Yoon in Bad Aibling

In der Kammermusikreihe „Klassik! Bad Aibling“ gastiert am Donnerstag, 6. März, um 19.30 Uhr die junge koreanische Geigerin Soyoung Yoon im Kursaal-Konzertsaal. Auf dem Programm stehen Werke von Johannes Brahms, J.S. Bach, Eugène Ysaye und Giuseppe Tartini („Teufelstriller-Sonate“). Am Flügel begleitet sie der polnische Pianist Marcin Sikorski.

Soyoung Yoon gilt als eine der besten Geigerinnen ihrer Generation und ist auf dem besten Weg, eine große internationale Karriere zu machen. Sie studierte in ihrer koreanischen Heimat sowie bei Zakhar Bron in Köln und Zürich. Mit 17 Jahren gewann sie den Yehudi Menuhin-Wettbewerb. Sie ist Preisträgerin weiterer bedeutender Wettbewerbe wie des Tschaikowsky-Wettbewerbs, des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs oder des Wieniawski-Wettbewerbs, wo sie 2011 den ersten Preis errang. Als Solistin arbeitete sie unter anderem mit dem Russischen National Orchester, dem Belgischen Nationalorchester, dem WDR und NDR Sinfonieorchester, dem Symphonischen Orchester Zürich, der Philharmonie der Nationen, den Trondheim Solisten, den London Mozart Players sowie dem Wiener und Zürcher Kammerorchester und trat bei zahlreichen Festivals auf.

Ihr Klavierpartner Marcin Sikorski zählt zu den überragenden Kammermusikern seiner polnischen Heimat. Auch er ist Gewinner zahlreicher internationaler Konkurrenzen und war als Klavierbegleiter bei einigen der weltweit bedeutendsten Wettbewerbe tätig.

Der Vorverkauf läuft beim Konzertbüro exorbitan (Telefon 0 80 61/73 56) und im Haus des Gastes Bad Aibling (Telefon 0 80 61/90 80 15).

Related Posts

Comments are closed.

« »