Arbeit in einem engagierten Team

20.09.2016 • Aktuelles, Kurznachrichten

Sozialamt als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst anerkannt

Das Sozial-, Wohnungs-, Versicherungs- und Grundsicherungsamt der Stadt Rosenheim ist als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst anerkannt. Das gab das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben jetzt bekannt. Ab dem 1. Oktober 2016 dürfen im Bundesfreiwilligendienst engagierte Frauen und Männer für Aufgaben des Sozialamtes mit Flüchtlingsbezug eingesetzt werden.

Einsatz ab 1. Oktober

„Wir werden die Freiwilligen in Aufgaben unseres Unterkunftsmanagements einteilen, und mit Hilfe der Einsatzkräfte den Asylbewerbern zum Beispiel das Verhalten im Straßenverkehr oder auch die Vermittlung deutscher Werte und Gepflogenheiten sowie bayerischer Traditionen und Gebräuche näher bringen“, so der Leiter des städtischen Sozialamts, Christian Meixner.

Bei dieser Tätigkeit sind die Freiwilligen in ein professionelles Team eingebunden, erlernen soziale sowie interkulturelle Kompetenz und werden monatlich mit 372 EUR entlohnt. Der Bundesfreiwilligendienst steht allen Altersgruppen offen, Bewerberinnen und Bewerber müssen jedoch volljährig sein und Freude an Fortbildung mitbringen.

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst in der Stadt Rosenheim gibt es im Internet unter https:// www.rosenheim.de/stellenangebote.html.

Related Posts

Comments are closed.

« »