Anspruchsvolle Werke

10.03.2020 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

„Miserere“ – Chorkonzert zur Passion am Samstag, 14. März, um 17 Uhr in der Erlöserkirche Rosenheim

Nach dem „Requiem“ von W. A. Mozart stehen beim Passionskonzert des Chores der Erlöserkirche am Samstag, 14. März, um 17 Uhr in der Erlöserkirche Rosenheim (Königstraße 23) vier Werke aus Barock, Romantik und Gegenwart auf dem Programm.
Das „Miserere c-Moll“ von J. D. Zelenka, die Hymne „Hör mein Bitten“ von F. Mendelssohn-Bartholdy, das „Stabat Mater in g-Moll“ von J. G. Rheinberger sowie das „Pater noster“ von P. Vasks. Tickets sind ab 16 Uhr an der Abendkasse im Gemeindehaus erhältlich.
Kontrapunktiert werden die vier Chorwerke durch Instrumentalsätze aus Kantaten für Oboe und Orchester von Johann Sebastian Bach.
In nur zweimonatiger Vorbereitungszeit hat sich der Chor an der Erlöserkirche diese vier grundverschiedenen, anspruchsvollen Werke erarbeitet und wird sie mit der bewährten Begleitung des Seraphin-Ensembles München zur Aufführung bringen. Die Solopassagen im Zelenka und Mendelssohn im sonst ausschließlich vom Chor getragenen Konzert übernimmt Sopranistin Dagmar Gareis aus Kolbermoor. Die Leitung liegt in den Händen von Dekanatskantor Johannes Eppelein.

Weitere Informationen gibt es unter www.rosenheim-evangelisch.de oder www.facebook.com/ChorErloeserkircheRosenheim.

Related Posts

Comments are closed.

« »