Die Alpenüberquererinnen der Mädchenrealschule und ihr Bergführer Peter Birle wurden in Lazise jubelnd empfangen.

Alpenüberquerung geschafft!

17.09.2014 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Von Rosenheim zu Fuß nach Lazise in Italien

Sie erklommen über 2500 Meter hohe Bergpässe und überwanden insgesamt 13 000 Höhenmeter – nach drei Wochen hat die Gruppe der Mädchenrealschule die geplante Alpenüberquerung geschafft. Bergwanderführer Peter Birle führte die Schülerinnen in Begleitung von Christian Moosrainer und Schulleiterin Magdalena Ramm auf der letzten Etappe in die Rosenheimer Partnerstadt Lazise.

Am Hafen von Lazise wurden die Alpenüberquererinnen von einer Polizeieskorte in Empfang genommen. Unter Beifall des Empfangskomitees, das aus Mitgliedern des Laziser und Rosenheimer Stadtrats und der Verwaltung bestand, marschierte die Gruppe auf den Rathausplatz ein. Bürgermeister Luca Sebastiano lobte die tolle Leistung der Schülerinnen.

Am Abend würdigte das Lazisekomitee ihre Leistung mit einem offiziellen Empfang. Roberto Campagnari, Vorsitzender des Laziser Partnerschaftskomitees, überreichte jeder Teilnehmerin einen Orden zum 35-jährigen Partnerschaftsjubiläum zwischen Lazise und Rosenheim. Anschließend wurde in familiärer und herzlicher Atmosphäre gefeiert und dabei so manche Anekdote der vergangenen drei Wochen erzählt.

Schon an diesem Abend wurde klar, dass das Projekt Alpenüberquerung für alle Teilnehmer unvergesslich bleiben wird. Schülerinnen und Lehrer mussten dabei fast täglich an ihre Grenzen gehen. Bergauf, bergab – wie im richtigen Leben.
Mit dem guten Gefühl etwas Außerordentliches geschafft zu haben, kehrten die Teilnehmerinnen nach Rosenheim zurück – gestärkt und bestens gerüstet für das kommende Schuljahr.

Related Posts

Comments are closed.

« »