Sie bitten um Spenden für die Caritas-Aktion (von links): Hedwig Petzet, Renate Bruckner (beide Caritas Soziale Dienste), Pia Tscherch (Fachdienstleitung Soziale Dienste).

Aktion Notgroschen

19.12.2017 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Spenden für die Sozialen Dienste der Caritas

Keine Zweifel: Wer beim Caritaszentrum in Rosenheim um Hilfe anklopft, dem geht es wirklich mies. So mies, dass selbst eine kleine Einkaufstüte mit Grundnahrungsmitteln – Nudeln, Brot, Käse und etwas zu trinken – eine wirkliche Hilfe ist.

Mehr noch: Diese Tüten sind gerade für Obdachlose bisweilen tatsächlich Überlebenspakete: Während sich im Sommer Hunger leichter überstehen lässt, kann jetzt, im Winter, bei Kälte und Nässe, ein bisschen was zu essen schlicht und einfach den Unterschied zwischen die Nacht überstehen oder Erfrieren bedeuten. Doch nicht nur Obdachlose sind es, die um Hilfe bitten. Ob ältere Menschen, denen zum Monatsende der Essensvorrat ausgegangen ist oder die alleinstehende Mutter auf Hartz IV, die Windeln bräuchte, aber kein Geld mehr dafür ausgeben kann: Die Zahl derer, die alleine und ohne Hilfe nicht recht über den nächsten Tag kommen würden, steigt.

Sie alle bekommen bei der Aktion Notgroschen schnell und unkompliziert genau die Sachspende, die sie im Moment tatsächlich ein wenig weiterbringt. Möglich wird diese flexible Hilfe, weil die Geldspenden für die Aktion Notgroschen in einen speziellen Topf fließen, über den die Mitarbeiter der Caritas ohne viel Bürokratie und Papierkrieg schnell verfügen kann. Leider heißt das aber auch, so Pia Tscherch, Leiterin des Fachdienstes „Soziale Dienste“ bei der Caritas Rosenheim, dass ohne Spenden keine Hilfe möglich ist. Immerhin kann sich jeder Spender sicher sein, dass sein Beitrag auch wirklich nur Bedürftigen zugute kommt: Weil Bargeld nur in Ausnahmefällen und nach spezieller Prüfung abgegeben werde, sagt Pia Tscherch, sei Missbrauch so gut wie ausgeschlossen.

Und natürlich, so erklärt sie, hilft man, wo immer gewünscht und wo immer nur irgend möglich, den Menschen auch über die akute Notsituation hinaus. „Wir beraten und unterstützen die Menschen, Wege aus der Notsituation zu finden.“

„Nur mit Geld auf dem Konto von Aktion Notgroschen können wir im akuten Notfall helfen“, so Tscherch. Deshalb bittet sie um Spenden aus der Bevölkerung. „Wir freuen uns auch über Menschen, die vielleicht ein paar Monate oder ein Jahr monatlich einen kleinen Betrag spenden wollen. Rufen Sie uns an, wir finden einen unbürokratischen Weg“, Telefon: 0 80 31/20 37 35 oder 01 60/ 90 97 32 07

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.replicaaa.com replica handbags