Im letzten Jahr spielte die Rosenheimer Tanzlmusi vorweihnachtliche Weisen.

Adventsingen in St. Ursula

01.12.2015 • Aktuelles, Kultur, Landkreis Rosenheim

Am Sonntag, 6. Dezember, um 19 Uhr

Von der Gemeindeverwaltung Raubling wird am Sonntag, 6. Dezember, um 19 Uhr wieder das allseits beliebte Raublinger Adventsingen in der beheizten Kirche St. Ursula Kirchdorf veranstaltet.

Peter Anderl, Zitherspieler und Tenor der Inntaler Sänger, übernimmt in bewährter Manier die Gesamtleitung und konnte auch heuer wieder hochkarätige Gruppen gewinnen. So zum Beispiel die Weisenbläser vom Samerberg die mit Ihrem weichen, feinen Klang zum wiederholten Mal in Raubling zu hören sind. Die Flintsbacher Saitenbläser zählen inzwischen zu den besten Musikgruppen im Alpenraum. Es sei ein Ohrenschmaus ihnen zu lauschen. Die Schwarzensteiner Sängerinnen sind zum ersten Mal in Raubling zu hören. Dieser Frauen-Dreigesang ist überaus bekannt und beliebt in der Alpenländischen Volksmusikszene. Mit Zither und Gitarre lassen sich das Duo Anderl-Singer hören. Sie überzeugen immer wieder mit Ihrer feinen, weichen Spielweise. Wie jedes Jahr sind die Inntaler Sänger mit dabei. Die schon zu Lebzeiten legendäre Männergesangsgruppe besteht seit 57 Jahren und haben heuer ein seltenes Jubiläum. Insgesamt bringt es die Gruppe auf 230 gemeinsame Lebensjahre. Sepp Wieland, 85 Jahre, Franz Singer, 75 Jahre, und Peter Anderl, 70 Jahre, freuen sich auf viele Zuhörer und sind Garant für bodenständige Volksmusik. Durchs Programm führt der vom Bayerischen Rundfunk bekannte Sprecher Bert Lindauer aus Grießstätt. Seine selbstverfassten Texte und sein fundiertes Wissen über Volksmusik und Brauchtum machten ihn zu einem begehrten Ansager.

Der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden sind willkommen, der Reinerlös ist für das Christliche Sozialwerk Raubling vor- gesehen. ru

Related Posts

Comments are closed.

« »