Adventsandacht zum Mitsingen
epaper

Adventsandacht zum Mitsingen

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Rosenheim lädt zu zwei Adventsandachten zum Mitsingen ein. Die Andachten, bei denen ein Schwerpunkt auf dem gemeinsamen Singen bekannter Adventslieder liegt, finden bei jeder Witterung im Freien statt. Die erste am Samstag, 27. November, um 18 Uhr auf dem Ludwigsplatz in der Rosenheimer Altstadt, die zweite am Samstag, 4. Dezember, um 18 Uhr vor der Versöhnungskirche (Severinstraße 13). Mit dabei sind jeweils Mitglieder der verschiedenen Chöre und des Posaunenchors der Kirchengemeinde.

Die Adventszeit ist auch in unserer modernen Gesellschaft noch eine Zeit, in der gesungen wird. Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie seit dem Frühjahr 2020 ist aber gerade das Singen aufgrund des damit verbundenen höheren Infektionsrisikos sehr stigmatisiert, mitunter sogar verboten worden. Vor diesem Hintergrund ist die Idee der Adventsandacht zum Mitsingen entstanden, einerseits, um dem Bedürfnis nach dem gemeinsamen Singen von Adventsliedern in der Vorweihnachtszeit gerecht zu werden, und andererseits, um eine Form zu finden, bei der das entsprechend den gegebenen Corona-Beschränkungen gut möglich ist.

Die erste Andacht am Samstag, 27. November um 18 Uhr auf dem Ludwigsplatz (Grüner Markt) wird von Pfarrerin Claudia Lotz, Pfarrer Dr. Bernd Rother sowie Mitgliedern von Chor an der Erlöserkirche und Posaunenchor Rosenheim unter der Leitung von Dekanatskantor Johannes Eppelein gestaltet.

Die zweite Andacht am Samstag, 4. Dezember, um 18 Uhr im Freien vor der Versöhnungskirche wird von Pfarrer Christian Wünsche und dem AiSinger–Chor der Versöhnungskirche unter der Leitung von Rebekka Höpfner gestaltet.
Die Andachten werden etwa 45 Minuten dauern und finden bei jedem Wetter im Freien statt. Das für die Andachten erstellte Liederheft dürfen die Besucherinnen und Besucher gerne mit nach Hause nehmen.

Anzeige
Edeka