Ein Muss für Film- und Musikliebhaber: Die besondere Atmosphäre bei den Musikfilmtagen in Oberaudorf.

8. Musikfilmtage Oberaudorf

23.06.2015 • Aktuelles, Kultur, Landkreis Rosenheim

Cineastisches Programm für Musikliebhaber vom 8. bis 12. Juli

Gerade erst feierte „Amy“ von Asif Kapadia beim Filmfestival Cannes Premiere, jetzt ist die Dokumentation über die 2011 tragisch verstorbene Sängerin Amy Winehouse vor dem deutschen Kinostart auf den 8. Musikfilmtagen Oberaudorf zu sehen.

Das Festival kann mit noch mehr Highlights aufwarten: Filme über Beethoven und die Beach Boys, Haindling und Hubert von Goisern stehen auf dem Programm, insgesamt 16 aktuelle nationale und internationale Dokumentationen und Spielfilme.

Eröffnet werden die diesjährigen Musikfilmtage Oberaudorf am Mittwoch, 8. Juli, um 19.30 Uhr mit einem der berühmtesten Musikstücke aller Zeiten: Beethovens 9. Symphonie. Die ganz besondere Entstehungsgeschichte der „Ode an die Freude“ zeichnet Regisseur Kerry Candaele in „Following the 9th – Auf den Spuren von Beethovens letzter Symphonie“ nach.

Wer es zeitgenössischer mag, sollte sich am Donnerstagabend das US-amerikanische Musikfilmdrama „Whiplash“ nicht entgehen lassen.

Am Freitag, 10. Juli, um 21.30 Uhr kann man unter freiem Himmel kalifornischen Surfer-Sound genießen: „Love & Mercy“ erzählt die Lebens- und Leidensgeschichte von Brian Wilson, dem kreativen Kopf der Beach Boys.
Der Startschuss für eine weitere Filmnacht fällt am Samstag, 11. Juli, um 19.30 Uhr mit „Amy“. Die Dokumentation zeichnet das Leben der Songwriterin Amy Winehouse nach, ihre Musik, aber auch ihre Suchtprobleme und ihr Verhältnis zu ihrem Vater Mitch Winehouse.

Beim traditionellen Frühschoppen im Gasthof Waller am Sonntag, 12. Juni, um 11.30 Uhr lassen sich Brotzeit und Kultur – bei freiem Eintritt – ideal verbinden. Festivalleiter Markus Aicher begrüßt neben anderen den preisgekrönten Münchner Regisseur und Drehbuchautor Dominik Graf. Zugesagt hat auch Brigitte Hobmeier, Schauspielerin und Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele und Darstellerin der Buhlschaft bei den Salzburger Festspielen.
Die erste Kino-Dokumentation über den Musiker und Komponisten Hans-Jürgen Buchner, „Haindling und überhaupts“, beschließt am Sonntag, 12. Juli, um 19.30 Uhr das Programm. Alle Informationen rund um die Musikfilmtage 2015 sowie das genaue Programm und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.musifilmtage-oberaudorf.de.
Das echo verlost dreimal zwei Eintrittskarten für „Amy“ am 11. Juli, 19.30 Uhr, sowie zweimal zwei Karten für „Hubert von Goisern – Brenna tuat‘s scho lang“ am 11. Juli, 21.30 Uhr, unter allen Einsendungen mit dem Stichwort „Musikfilmtage“ und dem gewünschten Film an die echo-Wochenzeitung, Hafnerstraße 8, 83022 Rosenheim, Fax 0 80 31/1 70 04, E-Mail info @echo-rosenheim.de. Einsendeschluss ist Donnerstag, 2. Juli, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Related Posts

Comments are closed.

« »