Martin Schmidt, Karl-Heinrich Zeuner, Lore Frey und Manfred Wirt (von rechts).

75 Jahre im Roten Kreuz

27.12.2016 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Hohe und seltene Auszeichnung für Lore Frey

Eine nicht alltägliche Ehrung übergaben Karl-Heinrich Zeuner, Vorsitzender des Bayerischen Roten Kreuzes Kreisverband Rosenheim, und Martin Schmidt, Kreisgeschäftsführer, sowie Manfred Wirth, Vertreter Wohlfahrts- und Sozialarbeit, in Oberaudorf. Lore Frey erhielt die DRK-Auszeichnungsspange für 75 Jahre aktive Mitgliedschaft im Roten Kreuz.

Lore Frey trat mit 17 Jahren als Schwesternhelferin 1941 ins Rote Kreuz ein und war dort in einem Lazarett in Heilbronn bis Kriegsende tätig.

Später übernahm die Mutter von vier Kindern ehrenamtlich die Betreuung von Spätaussiedlern, war Pflegegruppenführerin im Kreis Wangen und in Tuttlingen als Kreissozialleiterin zehn Jahre lang für Seniorenkuren verantwortlich. Bis ins hohe Alter von 88 Jahren organisierte Frey Seniorenfreizeiten. Als Lore Frey 2008 aus Baden-Württemberg ins bayerische Nußdorf am Inn umzog, gründete sie ein Jahr später bereits eine Seniorengymnastikgruppe und führte Lichtbildvorträge über ihre Fernreisen bei Seniorennachmittagen durch. „Mit Ihrer Tätigkeit haben Sie unserer Gesellschaft Nächstenliebe gegeben und waren Vorbild. Für dies alles darf ich Ihnen im Namen des Roten Kreuzes und persönlich danken“, so Zeuner in seiner Laudatio.

Die 92-Jährige lebt inzwischen bei ihrem Sohn und dessen Partnerin in Oberaudorf. Lore Frey zeigt sich nach wie vor dem Roten Kreuz verbunden und hat weiterhin Ideen für neue, hilfreiche Angebote für Senioren.

Related Posts

Comments are closed.

« »

Website Security Test