Die gut ausgebildeten Hunde im Dienste der Polizei zeigten ihr Können.

60 Jahre Bundespolizei Rosenheim

09.07.2014 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Über 10 000 Gäste waren beim Tag der Offenen Tür dabei

Das 60-jährige Standortjubiläum der Bundespolizei ist ein einmaliges Fest gewesen. Über 10 000 Gäste haben die Gelegenheit genutzt und der Rosenheimer Bundespolizei einen Besuch abgestattet. An diesem Tag der offenen Tür wird man sich sicher sehr gerne zurückerinnern.

Groß und Klein genossen ein höchst abwechslungsreiches Programm: Die verschiedenen Ausstellungen, der Polizeihubschrauber oder die Info-Straße mit ihren vielen Ständen boten eine moderne Bundespolizei zum Anfassen. Das BGS-Museum veranschaulichte eindrucksvoll, was den Bundesgrenzschutz früher ausmachte. Vorführungen von Diensthundeführern, Polizeitrainern, Wasserwerfer-Besatzungen, Festnahmeeinheiten und Höhenrettern zeigten, was professionelle Polizeiarbeit heute ausmacht. Wie schon tags zuvor am Rosenheimer Ludwigsplatz begeisterte das Bundespolizeiorchester München die Zuhörer.

Bürger fühlen sich verbunden

Die Spitzensportler der Bad Endorfer Sportschule zogen nicht nur Wintersport-Fans an. Bootsfahrten auf dem Inn waren Erlebnis pur. Kletterwand, Kistenstapeln, Hüpfburgen, alle Attraktionen des Kinderlands ließen die kleinen Besucher beinahe nicht mehr los. Die hohe Besucherzahl verdeutlichte nicht nur das Interesse an der bundespolizeilichen Arbeit hinter den Liegenschaftsmauern, sondern belegte auch die Verbundenheit der Bevölkerung mit ihrer Bundespolizei.

Related Posts

Comments are closed.

« »